Über die Stiftung

Die „Stiftung zur Förderung japanisch-deutscher Wissenschafts- und Kulturbeziehungen“ (kurz: „JaDe-Stiftung“) ist 1974 zunächst als JaDe-Verein gegründet worden. Die japanische Regierung hatte damals anlässlich eines Staatsbesuches des Ministerpräsidenten Tanaka Kakuei der Bundesrepublik Deutschland einmalig eine namhafte finanzielle Zuwendung zur Verfügung gestellt. Diese Gelder sollten zur Förderung von Projekten verwendet werden, welche die Kenntnisse über Japan auf den verschiedensten Gebieten zu verbreiten sowie die kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern zu vertiefen vermögen. Die Verwaltung des Kapitals und die alljährliche Vergabe von Fördermitteln aus den Zinserträgen wurde dem Förderverein Japanisch-Deutscher Kulturbeziehungen e. V., Köln (JaDe) übertragen, dessen Mitgliedschaft aus Vertretern eines breiten Spektrums akademischer Fachgebiete bestand.

Mit der Umwandlung in eine Stiftung im Jahr 2008 wurde der geeignete rechtliche Rahmen geschaffen, um den Erhalt des von der japanischen Regierung bereitgestellten Kapitals dauerhaft zu gewährleisten. Außerdem können die in der Stiftungssatzung festgelegten Ziele effektiver verfolgt werden.

In den Jahren seit 1974 wurden durch JaDe bereits Hunderte von Projekten gefördert. Dazu gehören Übersetzungen japanischer wissenschaftlicher und literarischer Publikationen sowie vor allem Druckkostenzuschüsse für die Publikation deutschsprachiger japanbezogener Schriften. Weiterhin wurden japanische Fachbibliotheken an deutschen Universitäten durch entsprechende Zuschüsse unterstützt, aber auch Ausstellungen und Tagungen gefördert. Eine detaillierte Übersicht über die bisher geförderten Projekte findet sich in der Rubrik Abgeschlossene JaDe-Projekte.

Seit dem Jahr 2000 wird zudem im Rahmen einer festlichen Veranstaltung der JaDe-Preis verliehen, mit dem herausragende Leistungen auf dem Gebiet der japanisch-deutschen Kulturbeziehungen ausgezeichnet werden. Der Preis kann sowohl für ein Lebenswerk verliehen werden, für eine Institution, aber auch an herausragende Nachwuchswissenschaftler/innen. Der JaDe-Preis wird in der Regel jährlich ausgelobt. Über die Vergabe entscheidet der von der Stiftung eingesetzte JaDe-Preis-Ausschuss. Eine Liste der bisherigen Preisträger(innen) findet sich unter Archiv der JaDe-Preise.