JaDe-Preis 2001 an Frau Dr. habil. Uta Hohn

Dr. habil. Uta Hohn
Die Preisträgerin wurde für ihre bahnbrechende Habilitationsschrift „Stadtplanung, Stadterneuerung und Stadtumbau in Japan: Planungsgeschichte, Planungsrecht, Planungspraxis und planungstheoretische Funktionen“ ausgezeichnet, mit der sie die venia legendi für das Fach Humangeographie an der Gerhard-Mercator-Universität Gesamthochschule Duisburg erhielt.